Studiowelle Hiltrup e. V.
Studiowelle Hiltrup e. V.

Veranstaltungen in Hiltrup

26.05.2018

DUMPF IST TRUMP(F) Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus!

Die Zeiten sind schräg: Donald Trump kaspert sich durchs Amt, Erdogan bekommt den Friedensnobelpreis und Gauland fordert flächendeckend Kondome. Für Flüchtlinge. Und die GroKo. Obwohl, in dem Alter läuft eh nix mehr. Die Welt hat Probleme und die haben die beiden Buschtrommler auch: Selbstredend fährt Frau von Anklang als Gutmensch elektrisch, während Wutbürger Breiing seine Biobrötchen mit ‘nem tiefergelegten SUV holt. Sie isst vegetarisch, er täglich Blutwurst. Sie ist Organspenderin, er spendet großzügig seine Hühneraugen. Sie liebt die Nordsee, er Bayern – wegen Berge, Bier und Bock schießen. Einig sind sie sich nur bei der Erneuerung vom A-R-SCH, dem Asyl-Recht-SCHnellverfahren. Dabei gleicht die Mimik von Andreas Breiing einem Mr. Bean, während Tanz und Gesang der Frau von Anklang an Corti und die Callas erinnern. Beiden gemein sind insgesamt 16 Kleinkunstpreise und die bissigen, premium-recherchierten Texte. Mit Scharfsinn und Witz wird solange streitosophiert, bis der Feinstaub von der Decke rieselt.

Kartenvorverkauf: Stadtteilbücherei Münster-Hiltrup St. Clemens, Tel.: 02501-16253.

Vorverkauf: 12,00 EUR

Abendkasse: 14,00 EUR

ermäßigt: 11,00 EUR
Einlass: 19:30 Uhr - Beginn: 20:00 Uhr

Freie Platzwahl ! Keine festen Sitzplätze !

 

 

Theaterworkshop „Rollenstudium“ im Kulturbahnhof Hiltrup

Samstag, den 02.06.2018, 11-16 Uhr und

Sonntag, den 03.06. 2018, 11-16 Uhr

 

Ein Workshop für alle Theaterinteressierten – Bei diesem Workshop geht es im Ansatz darum, Mittel und Wege zu erarbeiten, eine fremde Rolle durch eigenes Spiel mit Leben auszufüllen und die eigenen Grenzen und Möglichkeiten des Schauspiels auszuloten.

Dazu werden wir uns gemeinsam an zwei Tagen intensiv mit der Darstellung kleiner, selbstgewählter Monologe beschäftigen, Darstellungsmöglichkeiten erproben und verfeinern und mit verschiedenen Schauspieltechniken arbeiten. Am Ende des Workshops können die ausgearbeiteten Monologe bei einer kleinen, internen Aufführung auf der Bühne präsentiert werden.

 

Für den Workshop sind Schauspielerfahrungen von Vorteil, aber keine zwingende Bedingung.

Zur Vorbereitung werden die Teilnehmer gebeten, sich einen kurzen Monolog von etwa 10 Zeilen aus Theater, Film oder Tagesgeschehen auszusuchen und sich mit dem Text vertraut zu machen. Eine kleinere Auswahl an Monologen kann auch gestellt werden.

 

Der Theaterworkshop wird von der Theaterpädagogin Petra Grycová geleitet, die seit 2013 auch Mitglied des „Theaterlabors“, dem Ensemble des Kulturbahnhof Hiltrup, ist.

 

Kosten:         55€ / für Studenten ermäßigt 30€

Alter:              18 – x

 

Anmeldungen bitte an: petra.grytz@gmx.de

 

 

„Jazz in Concert“ mit Bensen & Fuchs am 06.06.2018 um 20:00 im Kulturbahnhof

Besetzung: Wolfgang Roggenkamp (Hammond-Orgel), Klaus Bensen (Kontrabass/E-Bass), Christian Fuchs (Schlagzeug)

 

Klaus Bensen und Christian Fuchs präsentieren erstmalig in ihrer Reihe den renommierten Hammond-Organisten und Multi-Instrumentalisten Wolfgang Roggenkamp!

Im Alter von sieben Jahren begann Wolfgang Roggenkamp Schlagzeug zu spielen. Seine professionelle Musikkarriere startete im Alter von 16 Jahren nach einem 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Er studierte Musik in Osnabrück, an der Essener Folkwang-Hochschule und am Berklee College in Boston (USA). Seither hat er mit unzähligen Musikern wie Peter O‘Mara, Stan Webb, Luther Allison, Sebastian Studnitzky, Hellmut Hattler, Jan Akkerman, Uli Beckerhoff, Jeanne Carroll, Kenny Wheeler, Nippt Noya u.v.a. gespielt und diverse Tonträger aufgenommen.

Wolfgang Roggenkamp ist sowohl als Drummer als auch als Hammond-Organist unterwegs und tourte in Südamerika, USA, Europa, Russland, der Karibik und Indonesien. Er ist auf ca. 50 CD‘s zu hören, jüngste Veröffentlichungen in 2018 sind z.B. „First Take“ mit dem Gitarristen Gregor Hilden oder „The Pure Sound“ mit den Organics.

Am Deutschen Theater Berlin spielte Wolfgang Roggenkamp unter Regisseur Thalheimer die Partitur der „Fledermaus“ mit den Schauspielern Nina Hoss und Uli Mattes. Aber auch als Komponist ist Wolfgang Roggenkamp aktiv, seine Marimbaphon-Komposition „African Blues“ ist unter Schlagzeugern eine vielgespielte Musik.

Beim 10. „Jazz in Concert“ im Kulturbahnhof durchmisst das Trio mit Betonung der Hammond-Orgel das musikalische Spektrum von Jazz, Rock, Blues und Latin.

 

Beginn ist um 20:00, Einlass ab 19:30.
Der Eintritt beträgt 14 € (Vorverkauf: 12 €, ermäßigt 10 €).

 

Aktueller  Sendeplan

 

 

Jeden Samstag:
im Wechsel
Uhrzeit 13.00 - 15.00
mit: INGA
Sendung:  
Gast:  
- im Wechsel
Uhrzeit: 13.00 - 15.00
mit. ROBIN
Sendung:  
Gast:  
   
Jeden  Samstag:
Uhrzeit: 15.00 - 18.00
Sendung: Wunschkonzert
mit: Hartmut, Doris,
  Bregter, Jochen,..
   
   
Dienstags:  
Uhrzeit 16.00 - 18.00
Sendung: Klassik

mit:

Folker Flasse

   

täglich

Uhrzeit 0:00-24:00

versch. Sendungen aus dem Studiowelle-Programm, die wir

für Sie aufgezeichnet haben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Studiowelle Hiltrup e. V.